Dzisiaj jest: 2017-11-22
Wybierz język / Choose language / Wählen Sie die Sprachvariante:
O firmie Oferta Kontakt Inne informacje

Gelenkgleitlager

 

lozyska_slizgowe_przegubowe.png

Die Gelenklager sind Gleitlager. Ihre Ringe besitzen die Rundgleitoberflächen. Sie sind der Übertragung von großen Einheitslasten auf den Gleitoberflächen während der Ausführung der nicht so schnellen Oszillationsbewegungen (peripheren und hinausstreckenden) und der wechselnden Belastungen angepasst.
Diese Lager sind so ausgeführt, um einen niedrigen Verschleiß der zusammenarbeitenden Oberflächen sogar bei der schwachen Schmierung zu sichern. Die Gleitoberflächen der beiden Ringen unterliegen der Speziellfertigbearbeitung, die möglichst kleine Reibungswiderstände und eine große Verschleiß- und Festfressenfestigkeit sichert. Die Rollbahn der Außerringen ist kleinkristallinisch phosphatiert.
Für die Lager, die bei den bedeutenden Festbelastungen oder bei der einseitigen Belastungsrichtung arbeiten, sind in den Ringen Vertiefungen und Bohrungen ausgeführt, die ihre zyklische Schmierung ermöglichen. Dazu dienen normale Bewegungsschmierstoffen, am günstigsten mit dem Zusatz von Molybdändisulfid / Schwefelmolybdänstoff oder Lithiumschmierstoffen.
Die Lageraußerringe sind als untrennbare ausgeführt (Sie sind nur in einer Stelle getrennt). Man empfehlt, damit die Teilungslinien während der Lagerbebauung in der lastenfreien Zone gelegt werden. Während der Lagerbebauung im Gehäuse kann der Druck mit Hilfe der „weichen“ Hülse über den richtigen Durchmesser nur auf den Außerring ausgeübt werden. Während der Befestigung auf der Welle dagegen, nur auf den Innenring. Die Ringe sollen an den Wellen- und Gehäuseeinbau kleben, an ihren Rundungen hingegen nicht.

Bebauungsbedingungen:

  • Man empfehlt die Zapfenausführung,
    Freilager h6
    Festsetzendes Lager m6
  • Man empfehlt die Ausführung des Gehäusesitzes,
    kleine Belastung, Freilager H7
    große Belastung M7

Verwendung:
Maschinen und technische Anlagen, die Schwingbewegungen in der Leicht-, Lebensmittel-, Agrar-, polygraphischen, Papier-, Tabakindustrie und im Transport tragen.
  
Lieferstand:
Ohne Schmierung. Vor der Schmierung und der Bebauung soll man sie waschen.
Achtung: die Lager mit dem Bohrungsdurchmesser Φ60mm und mehr werden mit der Betriebsschmierstoff geschmiert – nicht waschen! Beim Verschmutzungsmangel genügt die Schmierung für die ganze Lagerbetriebszeit.
Sie sind mit dem Wartungsöl geschützt, im Korrosionsschutzpapier mit den Korrosionsinhibitor verpackt 

Charakteristik:
Stahl/Stahl –Gleitpaar –werden zur Verwendung im Fall der hohen Belastungen bestimmt.
 
Standardausführung: ohne Schmierungskanäle und –Vertiefungen.
Standardausführung: mit den Bohrungen und der Schmierungsvertiefung nur in dem Innenring.

Laden Sie die genaue Spezifikation herunter

ikona_pdf


GeschäftsführungZielGeschichteTätigkeitsprofilGeschäftspartner Maschinenüberholungen, neue KonstruktionslösungenSonderlagerkatalogeLaserschneiden und BlachbiegenLasermarkierungSpitzenlose Schleifmaschine SBi 1,5/6Numerisch gesteuerte CNC MaschinenSonderanlagenbau, Automatik, CNC-SteuerungRK Rose+Krieger ProduktePneumatik von UNIVERSpeedy Block KlemmstückeMetallbearbeitungRegeneration der Schleifspindeln, Schleifen der KeramiküberzügeTechnologische TellergreiferÄußere Dienstleistungen Kontaktdaten von ISKRA ZMiŁSZufahrtkarteKontaktformularOnline-LagerkatalogeÄußere Links FirmenereignisseWerbefolder

Alle Rechte vorbehalten

O firmie