Durch den Besuch auf der Website erklären Sie sich mit den Bedingungen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden..

Mehr erfahren

logo

Drehfreilaufkupplung

Drehfreilaufkupplungen werden verwendet, um das Drehmoment in eine Richtung zu übertragen, was eine freie Relativbewegung in die andere Richtung ermöglicht. 

 

ERKLÄRUNG Abmessungen


Drehmoment

Mo

d
H7

D L d1 d2 b h b1 h1 t R
mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm Nm
OŁT 023.1. 8 24r6 8 11 20 - - 2 9 - - 2
OŁT 023.2. 12 35n6 13 18,5 30 4 - 4 13,8 1,5 - 6
OŁT 023.11. 15 35r6 11 21 30 - - 5 16,2 - - 8
OŁT 023.3. 15 42n6 18 24 36 5 - 5 16,2 1,5 - 20
OŁT 023.4. 20 47r6 14 28 42 - - 6 21,6 - - 23
OŁT 023.5. 20 52n6 21 30 45 6 - 6 21,6 1,8 - 50
OŁT 029.25/55A. 25 55+
0,015
17 34 47 - 53,5 5 27,3 - 1,5 80
OŁT 023.6. 25 62n6 24 36,5 52 8 - 8 27 2,3 - 80
OŁT 023.9. 30 62r6 16 40,4 55 - - 8 32 - 55
OŁT 023.7. 30 72r6  27 30 62 10 - 8 32 2,6 - 120
OŁT 023.10. 35 72r6 17 47,4 63 - - 10 37,4 - - 90
OŁT 023.8. 35 80n6 31 48 70 12 - 10 37,4 3,6 - 150
SPS 40 40 80r6 18 53,5 70 - - 12 42,3 - - 120
SP 40 40 90n6 33 54,5 78 12 - 12 42,3 3,6 - 230

 

Ihre Wirkung besteht darin, dass sie die Rollen zwischen dem Außenring und dem entsprechend geformten (sogenannten Stern) Innenring verkeilen. Die Arbeitsflächen beider Ringe bilden einen selbsthemmenden Winkel. Die Rollen werden mittels Federn und Stößeln einzeln gegen die Laufbahnen gedrückt, was eine sofortige Wirkung ermöglicht, und der "Totwinkel", der sich nur aus der elastischen Verformung der Kupplungskomponenten ergibt, liegt praktisch bei null.


Um die einwandfreien Betriebsbedingungen der Kupplung zu gewährleisten, ist es erforderlich, dass die Kupplung mittels Radialkugellagern arretiert wird, da die Kupplungen selbst kein Lager sind.


Die nicht einfach gerichteten Kupplungen sind nicht dazu ausgelegt, axiale (Längs-)Kräfte im Betrieb oder bei der Montage zu übertragen.


Standardmäßig sind die Kupplungen für einen Betrieb mit einer Frequenz von bis zu 60 Zyklen/min ausgelegt. Die Verwendung höherer Frequenzen wird durch eine Reihe von Faktoren wie Trägheit der rotierenden Massen, Schmierbedingungen usw. bedingt


Die Lebensdauer der Kupplungen, bestimmt durch die Anzahl der Betätigungszyklen, die durchschnittlich - 107 Zyklen beträgt, ist abhängig von den Betriebsbedingungen, der Art des Betriebs (z. B. Stoßbelastung) und der Länge des Leerlaufs.


Schmierung. Bei längerem Leerlauf und Umfangsgeschwindigkeiten von nicht mehr als 6 m/s wird empfohlen, die Schmierung von Kupplungen mit niederviskosen Ölen im Bereich von 8,33 cSt bis 59,34 cSt bei 40°C zu verwenden. Bei niedrigen Drehzahlen können niedrigviskose Kunststofffette verwendet werden, die bis zu 30% des Freiraums füllen.


Außer der Schmierung ist keine Wartung der Kupplung erforderlich.

Die Betriebstemperatur der Kupplungen sollte 120°C nicht überschreiten.

Einbaubedingungen: H7-Gehäuse , Welle h6

Anwendung:

In Kraftfahrzeugen, Landmaschinen, Baugruppen und Mechanismen, z. B. Verpackungsmaschinen, etc.

 

Lieferstatus:

Nicht geschmiert.

Geschützt durch Pflegeöl, verpackt in korrosionshemmendem Anti-Korrosionspapier.